Großer Rückblick auf die Hinrunde der Saison 2019/2020 – Mit allen Teams und Gruppen des SVKH!

23/12/2019

Großer Rückblick auf die Hinrunde der Saison 2019/2020 – von allen Sparten des SVKH!

Kurz vor Jahresende haben sich die jeweiligen Übungsleiter die Zeit genommen und das vergangene halbe Jahr noch einmal Revue passieren lassen. Neben der Fußballsparte mit den Rückblicken von der G-Jugend bis zur Altliga sind auch die Berichte der Sparten Tischtennis, Darts und Turnen dabei. Hier noch mal einen großen Dank an die Verfasser der Berichte!

G-Junioren – Bericht von Sabine Heuer

Nachdem uns der 2012er Jahrgang (9 Kinder) im Juli verlassen hat, sind wir mit 9 Kindern in die neue Saison gestartet. Es sind in der Zwischenzeit aber einige Kinder dazu gekommen, sodass wir zum jetzigen Zeitpunkt einen Kader von 16 Kindern haben. Wir haben an 3 auswärtigen Turnieren teilgenommen und im September ein Turnier mit 10 teilnehmenden Mannschaften selbst ausgerichtet. Bei den G-Junioren gibt es keine Platzierungen, hier steht der Spaß im Vordergrund! Somit kommen wir in der Hinrunde auf 20 Spiele in denen wir 54 Tore erzielt haben.

F-Junioren – Bericht von René Schäfer

Der Beginn war aufgrund kurzfristiger personeller Wechsel von einigen älteren F-Jugendspielern zu anderen Vereinen oder einem Hochziehen in die E-Jugend schwierig. So dass mit einer sehr jungen F-Jugend, größtenteils mit Spielern gerade frisch aus der G-Jugend (Jahrgang 2012 und jünger) in die Saison gestartet wurde. Dies spiegelte sich auch in den Ergebnissen wieder. Aufgrund eines tollen Teamgeistes in der Mannschaft, einer guten Trainingsbeteiligung und zweier Zugänge im Laufe der Saison ist eine Leistungssteigerung nach und nach spürbar und lässt positiv auf die zweite Saisonhälfte blicken. Hervorzuheben ist noch die selbst organisierte und ausgerichtete Hallenrunde mit 6 Teams in Warmsen. Hier gilt ein großer Dank den Eltern, die sich hier sehr engagiert haben.

E-Junioren – Bericht von Michael Berghorn

Unsere E1-Jugend-Mannschaft spielt als JSG Warmsen und setzte sich zu Saisonbeginn neu zusammen. Die Kinder stammen nun vornehmlich aus dem Geburtsjahr 2009 und beinahe zu gleichen Teilen vom SV Warmsen, SC GW Großenvörde und SVKH. Nachdem der Saisonstart noch eher durchwachsen verlief, machen sich die zwei Trainingseinheiten pro Woche in jeglicher Hinsicht bezahlt. Bei einer durchschnittlichen Trainingsbeteiligung von 85% entwickelten die Kinder einen enormen Teamgeist mit hoher Einsatzbereitschaft und zeigen bereits erste Ansätze von taktischem Verständnis. Als homogene Einheit ohne individuellen Leistungsträger waren sie für den Gegner zuletzt schwer ausrechenbar, sodass nur noch eines der fünf Rückspiele, und dieses äußerst knapp, verloren ging. Aufgrund der Zusammensetzung und der Entwicklung dieses JSG-Teams blickt das Trainergespann sehr hoffnungsvoll in die Zukunft, auch über das Saisonende hinaus.

D-Junioren – Bericht von Wolfgang Kowohl und Matthias Hunder

Die D-Jugend wird von drei Leuten trainiert, die sich untereinander abwechseln. Der Kader besteht aus zwölf Kindern mit denen wir Trainer auch sehr gut klar kommen. Die Hinrunde haben wir mit zwei Siegen und sieben Niederlagen abgeschlossen. In der Staffel sind 10 Mannschaften wo wir momentan den siebten Platz belegen. Jetzt befinden wir uns in der Hallenrunde! Da wir eine gute Trainingsbeteiligung verzeichnen können, ist der fahrerische Aufwand für die Eltern natürlich sehr hoch. Dafür wollen wir uns herzlich bedanken und wünschen allen auf diesem Wege ein frohes Weihnachtsfest.

C-Junioren – Bericht von Nico Schröder

Die C-Jugend blickt auf eine größtenteils erfolgreiche Hinrunde zurück und hat aktuell nur drei Punkte Rückstand auf Platz 1. Eine super Trainingsbeteiligung, packende, spannende Spiele und Aktionen außerhalb des Platzes brachten allen Beteiligten viel Spaß und große Geschlossenheit. Die Kaderbreite könnte durchaus höher sein und so sind Interessierte immer gerne gesehen. Bei 90% Trainingsbeteiligung führte das bisher zum Glück allerdings zu keinen größeren Problemen. Die talentierten Jungs werden zusammen mit dem Trainerteam im Winter an den richtigen Stellschrauben drehen und am Ende ganz oben angreifen.

B-Junioren – Bericht von Lukas Niemann

Die B-Jugend startete als einzige Mannschaft im Jugendbereich in die Saison 2019/20 mit einer Quali- Runde. Nach 7 Spieltagen qualifizierte man sich dort als Zweitplatzierter (punktgleich mit dem Ersten aus Landesbergen) mit 5 Siegen und 1 Niederlage bei 29:7 Toren souverän für die Kreisliga. In der höheren Ligastufe bewegt man sich nun nach 4 gespielten Partien im Tabellen Mittelfeld und möchte nach der Winterpause weiter oben angreifen. Besonders guter Teamgeist und starke Trainingsbeteiligungen haben gezeigt, dass man auch mit einem Kader von immer nur 13 einsatzfähigen Spielern durchaus erfolgreich Fußball spielen kann.

A-Junioren – Bericht von Marcel Clamor und Marco Schmidt

Die Mannschaft musste sich nach einer Vorbereitung mit vielen Neuzugängen und ohne gelernten Torwart erst einmal finden. Nach drei Niederlagen zu Saisonbeginn, indem man im dritten Spiel mit lediglich 10 Spielern antreten konnte, ist ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen. In den darauf folgenden 5 Spielen gab es nur gegen den Tabellenführer eine Niederlage. Wir hoffen, dass zur Rückrunde einige Langzeitverletzte den Kader wieder verstärken können und somit das Saisonziel, ein Platz im Mittelfeld, erreicht werden kann. Zurzeit steht die Mannschaft mit 10 Punkten auf Rang 7, hat aber noch ein Nachholspiel zu absolvieren.

Erste Herren – Bericht von Sascha Manteuffel und Frederic Hägermann

Die I. Herren startete gut in die Hinrunde der Saison 2019/2020 und musste sich im Bezirkspokal, dem großen Favoriten TUS Drakenburg, erst im Elfmeterschießen geschlagen geben. In der Kreisliga konnte man in den ersten 5 Spielen 7 Punkte sammeln, was in Anbetracht der zumeist starken Leistungen eine zu geringe Ausbeute war. Es folgte eine schwere Zeit mit 13 sieglosen Spielen in der Kreisliga. Oft fehlte die Konzentration und Entschlossenheit um den Sieg über „die Ziellinie“ zu bringen. Viele gute Leistungen blieben somit unbelohnt. Verschweigen wollen wir aber auch nicht den absoluten Tiefpunkt der Hinrunde. Das 0:11 gegen den TUS Steyerberg. Ohne jegliche Gegenwehr gab man sich geschlagen und musste am Ende froh sein, dass man mit 11 Gegentoren noch gut bedient war. Im Endeffekt konnte dem Spiel noch etwas Gutes abgewonnen werden denn in der Folge wurde wieder eine bessere Einstellung gezeigt und viele Gegner aus der oberen Tabellenhälfte konnten geärgert werden. Leider dauerte es trotzdem bis zum letzten Spiel vor der Winterpause bis der nächste Sieg eingefahren werden konnte. Der RSV Rehburg wurde hochverdient mit 2:1 geschlagen. Im Kreispokal wurde durch einen 5:3 Auswärtssieg, beim Spitzenreiter der 1. Kreisklasse, dem SV Duddenhausen, das Viertelfinale erreicht. Die I. Herren bedankt sich auf diesem Wege für die Unterstützung aller Fans und Zuschauer im Jahr 2019. Wir freuen uns auf die Rückrunde und sind uns sicher, dass wir alle gemeinsam den Klassenerhalt erreichen werden. Auch im Kreispokal stehen weitere Highlights an, auf die wir uns gemeinsam freuen können.

Zweite Herren – Bericht von Uwe Mehlhop

Die Vorbereitung auf die Saison lief überhaupt nicht gut. Wir hatten ein paar Spieler die noch von der letzten Saison verletzt waren und dann zusätzlich verletzte sich auch noch ein Spieler mit Kreuzbandriss. Alle Vorbereitungsspiele auf die Saison wurden verloren. Auch deswegen kamen wir in unserem ersten Spiel nur zu einem Unentschieden – danach jedoch kam der, bis jetzt, höchste Saisonsieg: 20:0! Im Laufe der Hinrunde kamen vermehrt verletzte Spieler zurück in den Kader. Die beiden neuen Spieler Riccardo Müller und Florian Grünert halfen uns in vielen Spielen mit ihren Toren sehr gut weiter, so dass die Hinrunde (mit schon 2 Rückspielen) als Tabellenführer mit nur einer Niederlage abgeschlossen werden konnte. Zurzeit sind wir also voll im Soll damit der Wiederaufstieg gelingt. Hervorzuheben sind die Toptorschützen Riccardo Müller (15), Marcel Büsching (12) und Florian Grünert (7) sowie die Trainingsfleißigsten mit Justus Heuer (27 von 28 Einheiten), Andre Meißner (25) und mit jeweils 24 Einheiten Jannik Windhorst & Kenneth Büsching.

Altherren – Bericht von Christian Wehking

Trotz einiger Neuzugänge und einem auf dem Papier eigentlich breit aufgestellten Kader in der Ü32 lief es personell und sportlich sehr schleppend an. Es dauerte bis zum 8. Spieltag bis die ersten 3 Punkte eingefahren werden konnten. Personell wurde es im Laufe der Hinrunde nach und nach immer besser was für die Rückrunde hoffen lässt. Wenn es bislang auch nur zu 5 Punkten gereicht hat, so ist der Spaß am Fußball und der Zusammenhalt in der Mannschaft ungebrochen. Im Pokal hat man immerhin das Viertelfinale erreicht wo man dann am SC Uchte gescheitert ist.

Altliga – Bericht von Christian Wehking

Nach dem Detlef Witte keine Mühen gescheut hat Leute für die aktuelle Saison in der Ü40 zu gewinnen, konnte durch die Zusagen einiger altgedienter Spieler wieder eine Mannschaft gemeldet werden. Die dünne Personaldecke machte sich über die gesamte Hinrunde bemerkbar und schlug sich auch auf die Ergebnisse nieder. So konnten in 9 Spielen lediglich 6 Punkte eingefahren werden. Für Detlef Witte war es fast jedes Mal eine neue Herausforderung genügend Leute für die Spiele zu mobilisieren. Im Pokal war leider schon in der 1. Runde gegen die SG Düdinghausen-Deblinghausen Endstation.

Bericht der Tischtennissparte von Benjamin Heineking

In der Hinrunde lief bei der Tischtennissparte sehr wenig zusammen. Alle drei Mannschaften finden sich nach der Hinrunde auf einem Abstiegsplatz wieder. Die erste Herren steht mit einer Bilanz von 1 Sieg und 1 Unentschieden bei 7 Niederlagen auf dem vorletzten Platz. Mit 2 Siegen und 8 Niederlagen steht die zweite Herren auf dem 9 Platz. Die dritte Herren holte in der Hinrunde leider nur ein einziges Unentschieden aus zehn Spielen und belegt damit den letzten Platz der Liga. Wir hoffen auf eine erfolgreichere Rückrunde, um die Abstiege verhindern zu können!

Bericht der Turnsparte von Barbara Heuer

Im ersten Halbjahr wurden die beiden angebotenen Kurse Cardio aktiv und Faszien-Fitness gut angenommen. Im zweiten Halbjahr folgten die Angebote des Nordic Walking, Rückenschule – Bewegung von morgens bis abends und auch wieder der Kurs Faszien-Fitness. Hierbei waren die Teilnehmerzahlen für Barbara Heuer ebenfalls zufriedenstellend. Bei der wöchentlich dienstags stattfindenden Einheit des Step Aerobic von 19.30 – 20.30 Uhr in der Sporthalle Huddestorf, ist die Teilnehmerzahl leider rückläufig. Außerdem gibt es im Angebot noch jeden Donnerstag in Kreuzkrug eine Gymnastik Gruppe für Frauen unter der Leitung von Tanja Kühn. Für das Jahr 2020 gibt es wieder einen Cardio aktiv und einen Faszien Kurs. Weiter geht die Planung noch nicht, da Barbara noch etwas Neues wie beispielsweise Tough Class oder Tabata ausprobieren will. Informationen dazu folgen sobald die Angebote feststehen.

DC Bulldogs – Bericht von Wilfried Büsching

Die Bulldogs haben die Hinrunde der 3. Dartliga Nienburg mit 5:7 Punkten abgeschlossen. Nach immer sehr engen spielen konnten wir 2 Siege 1 Unentschieden erreichen! Dem gegenüber standen 1 Unentschieden und leider 3 unglückliche Niederlagen. Erwähnenswert ist die erste offizielle“180″ von Lasse Heineking. Die Bulldogs sind fest davon überzeugt, dass sich dieser Sport beim SV Kreuzkrug-Huddestorf etablieren wird! Für die Rückserie planen wir ein ausgeglichenes Punktekonto ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.