Erste Herren: Perfekter Rückrundenstart! – Zweite enttäuscht

http://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpghttp://svkh.de/wp-content/uploads/SVKH-SVSB-01.03-221.jpgErste Herren: Perfekter Rückrundenstart! – Zweite enttäuscht

Die Wetterbedingungen, die anderen Vereinen soviele Kopfschmerzen bereiteten, dass sie ihre Spiele absagen mussten, ließen auch unsere Sportstätten nicht ganz verschont. Demnach musste die Zweite, die laut Plan vor der Ersten in Kreuzkrug spielen sollte, aufgrund zu hoher Belastung des dortigen A-Platzes nach Huddestorf ausweichen. Die Dritte kam unverhofft zu einem freien Tag – ihr Auswärtsspiel gegen RW Estorf-Leeseringen II musste wegen der schwierigen Platzverhältnisse abgesagt werden.

Die Zweite begann stark gegen zunächst erschreckend schwache Gegner aus Warmsen. Bessere Chancen und eine gute Zweikampfquote im Mittelfeld sprach für unsere Mannschaft, die offensiv verstärkt über Linksaußen und Kapitän Timo Hillmann agierten. Dieser bereitete auch das Führungstor vor, indem er den Ball perfekt an Gästetorwart Julian Schäfer vorbei auf den einschussbereiten Vincent Giese spielte, der erfolgreich abschloss (25.). Unsere Zweite hatte die ganze Halbzeit im Griff, bis auf die letzten Minuten, als der Ex-Kreuzkruger Florian Oelstrom in Diensten des SVW nach einer verunglückten Rettungstat von Marcel Könemann in Manier eines klasse Stürmers einnetzte. So ging es remis in die Pause. In der zweiten Hälfte entglitt den Gastgebern das Spiel und sie gewannen längst nicht so viele Zweikämpfe wie noch zuvor. Warmsen zeigte bessere Moral und legte den Führungstreffer und die Vorentscheidung nach. Recht verzweifelt stemmten sich unsere Mannen gegen die Niederlage und durften noch einige erfolglose Chancen verbuchen. Auch die Warmser verpumpten ihre Konter, doch gewannen sie unterm Strich verdient. Letztlich bleiben unserer Spielgemeinschaft anständige erste 40 Minuten, nur leider am Ende keine Punkte.

SVKH - SVSB 01.03 (9)

Von links: Kristof Kammann, Lars Hilgemeyer und Marcel Büsching

Die Erste machte es im heimischen Kreuzkrug deutlich besser, indem sie die ganzen 90 Minuten besser spielte als der Gegner. Zum ersten Mal schnupperten unsere Neuzugänge Kristof Kammann, Marcel Büsching (beide vom TuS Petershagen-Ovenstädt) und Lars Hilgemeyer (vom SC GW Großenvörde) die Kreuzkruger Luft beim Heimspiel. Büsching und Kammann hatten bereits in unserer Jugend gespielt und kehrten nun im Herrenbereich zurück. Hilgemeyer wechselte den Verein, damit er sowohl in der Spielgemeinschaft als auch in der Ersten spielen kann.
Der tabellarisch besser platzierte Gegner aus Sebbenhausen konnte das Spiel im ganzen Verlauf nicht richtig an sich ziehen, auch weil die Kreuzkruger clever verteidigten. Insgesamt passierte bis dahin nicht viel. Bis auf einen gefährlichen Schuss von halblinks bekam SVKH-Torwart Lars Weßling kaum etwas zu tun. Nach 45 Minuten standen auf beiden Seiten trotzdem etwa gleich viele Chancen zu Buche. Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber von Anfang an sehr präsent und setzten bessere Offensivakzente, während der SVSB sich völlig zurückzog. Die KreuzkrugerFührung war die gerechte Folge: Nach einer ersten abgewehrten Ecke kam die nächste, getreten von Neuzugang Lars Hilgemeyer, perfekt auf den Kopf von Marlow Reckeweg, der unhaltbar einnetzte. Eine gute Chance zum Ausgleich für die Sebbenhäuser wäre ein gepfiffener Strafstoß gewesen, den Schiedsrichter Angelo Dreier aber zurücknahm. Auch danach ließen die Kreuzkruger nicht locker. Allein Rouven Meier vergab mehrere Möglichkeiten. Dann erzielte der eingewechselte Timo Dunkhorst spät, aber verdient, den zweiten Treffer und sorgte mit für einen gelungenen Jahresstart.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Am nächsten Sonntag ist die komplette Herrenfußballabteilung des SV Aue Liebenau zu Gast in Kreuzkrug. In zwei Heimspielen treffen nacheinander unsere Zweite und die Erste auf die Pendants aus Liebenau. Liebenau I ist akut bedroht vom Abstieg aus der Kreisliga, im Hinspiel konnte die Mannschaft jedoch gegen unsere Mannen bestehen und spielte 2:2. Liebenau II kratzt allerdings in ihrer Staffel an der Tabellenspitze. Die Dritte erwartet auswärts um 13.15 Uhr mit dem SSV Steinbrink II einen extrem harten Brocken. Um 12.15 Uhr spielt unsere Zweite, um 14 Uhr dann unsere Erste in Kreuzkrug.

Wir hoffen auf rege Zuschauerunterstützung!

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen