Nur leichte Startschwierigkeiten…

Nur leichte Startschwierigkeiten…

Die Vorbereitung für unsere Fußballer ist vorbei. Während die erste Mannschaft am Sonntag schon ihr erstes Kreisliga-Spiel bestritten hatte, absolvierten die Dritte am Sonnabend und die Zweite am Mittwoch ihre letzten Testspiele vor dem Saisonstart. Knapp eineinhalb Monate hatten die Mannschaften also Zeit, um sich wieder für ihre schweren Aufgaben in der Meisterschaften zu pushen und fit zu bekommen.

Die Erste spielte ein interessantes Testspiel gegen den westfälischen A-Kreisligisten TuS Lahde-Quetzen mit 1:1 unentschieden, hatte den Huddestorfer A-Pokal sowie das Kreisliga-Turnier in Maaslingen gewonnen. Die dünne Personaldecke machte sich hier schon teilweise bemerkbar und Trainer Reiner Stegemeier rechnet mit einer nicht nur in dieser Hinsicht schwierigen Saison. Ein Platz im “gesicherten Mittelfeld bedeutet für den kompletten Klub einen Heidenaufwand”, sagte er kürzlich der HARKE. Jede Mannschaft, von der Zweiten über die Dritte bis zur Altherren, wird gefordert sein, hier ihre Unterstützung zu leisten, so gut es eben geht.

Im ersten Saisonspiel auswärts gegen den favorisierten Landesberger SV hatte das Team mit einem 1:6 herbe den kürzeren gezogen. Dabei präsentierte sich unsere Elf in der ersten Halbzeit konzentriert und robust gegen die starke Landesberger Angriffsriege. Es wurde ballsicher und clever verteidigt, allerdings ohne eine einzige zwingende Offensivaktion herauszuspielen. Ab der 25. Minute wurden die Landesberger aggressiver und gingen durch Sedo Haso in Führung. Kurz darauf erhöhte Mohamad Jabri auf 2:0. Noch vor der Halbzeit netzte Sedo Haso zum 3:0 ein. Das rückte einen zuvor erhofften Punktgewinn schon in weite Ferne. In der zweiten Halbzeit gelang den Gästen nur noch wenig, was sich besonders in Fehlpässen und Ballverlusten wiederspiegelte. Die Landesberger hatten es nun leicht, ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. Die einzige richtige Torchance nutzte Marcel Könemann kurz nach seiner Einwechslung zum Ehrentreffer und dem zwischenzeitlichen 4:1. Die Heimelf erhöhte verdienterweise noch um zwei weitere Treffer.

Tags zuvor bestritt die Dritte in Ovenstädt ein Testspiel gegen die neu gegründete Mannschaft des TuS Petershagen-Ovenstädt III. Trotz des angenehmen Spieltermins am Sonnabendnachmittag fand sich nur schleppend eine ausreichende Anzahl von Spielern – es musste auf Spieler der Zweitvertretung sowie frisch reaktivierte Akteure zurückgegriffen werden. Das warme, trockene Wetter machte allen Spielern merklich zu schaffen, doch blickte man am Ende doch auf elf gefallene Treffer zurück. Die Petershäger legten los und gingen Mitte der ersten Hälfte in Führung. Nils Kosch glich nach schönem Lauf über die Seite mit einem Rechtsschuss aus. Der zweite Treffer für die Heimmannschaft fiel per Handelfmeter, doch auch diesen Rückstand glich unsere Mannschaft in Person von Alexander Nordhorn aus. Bis zum Ende des anstrengenden Spiels ereignete sich ein Schlagabtausch, denn auch Nico Behrendt und Marcel Könemann egalisierten die erneuten Petershäger Führungen. Diesen gelang es, den Vorsprung auf 6:4 auszubauen, doch nachdem Marc Büsching per Kopf verkürzte, hätten unsere Mannen der Dritten auch noch den Ausgleichstreffer verdient, der aber leider auch nach vielen guten Möglichkeiten nicht mehr fallen wollte.

Die Zweite spielte am Mittwoch in Großenvörde ihr erstes Testspiel über 90 Minuten. Als Gegner hatte man sich die Zweitvertretung des TuS Döhren ausgesucht, die zwar in der vermeintlich schwächeren Kreisliga C in Westfalen aufläuft, sich jedoch im Vorfeld mit einigen erfahrenen Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt hatte. Die Gastmannschaft präsentierte sich körperlich auf voller Höhe, die zwar nicht sehr schnell aber klug kombinieren konnte. Unsere Abwehr um Libero Steffen Kanning stand sicher und spielte gekonnt heraus. Es mangelte auf unserer Seite in den meisten Fällen an der Passgenauigkeit in der Offensive und aus Fehlpässen entstanden oft gefährliche Konter für den Gegner. Dieser ging kurz vor der Halbzeit per Kopf in Führung. Trotz einiger Unkonzentriertheit gelangen genügend Pässe in die Spitze und manchmal rutschten unsere Stürmer Benjamin Heineking und Malte Hartmann nur haarscharf an der Hereingabe vorbei. Leider blieb es bis zum Ende des Spiels beim Versuch, ein Tor zu erzielen, und so reichten dem effektiveren Gast in der zweiten Hälfte wenige Chancen, um weitere zwei Tore zum 0:3 zu erzielen. Unterm Strich war dies ein ordentliches Testspiel unserer Mannschaft, die sich noch zu harmlos präsentierte. Am Sonntag in Düdinghausen erwartet die Elf von Coach Sascha Manteuffel eine gestandene Mannschaft, der man mit mehr Effektivität begegnen sollte.

Die Erste fährt am Sonntag zum RW Estorf-Leeseringen, um dort ihr zweites Saisonspiel zu bestreiten. Die Elf der Estorfer musste viele Abgänge verkraften, doch die Atmosphäre auf dem dortigen Sportplatz hat Potenzial, dies zu kompensieren. Die Zweite tritt also beim FC Düdinghausen-Deblinghausen an. Anpfiff ist jeweils um 15 Uhr. Die Dritte spielt ihr erstes Spiel zuhause gegen den SC Uchte IV. Anpfiff ist hier um 14 Uhr.

Bildquelle: Mariliese  / pixelio.de

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen