Das hätte doch niemand gedacht…

Es war viel los auf dem Festzelt, allerdings wenig auf den heimischen Sportplätzen. Das Spiel der Ersten wurde aufgrund eines Trauerfalls abgesagt und die Dritte genoss einen sonnigen spielfreien Sonntag. Nur zwei Mannschaften durften sich bewegen: Morgens trat die Altherren gegen den RSV Rehburg an und nachmittags die Zweite auswärts gegen Tabellenführer TSV Anemolter-Schinna.

Drei Punkte aus drei Spielen. Eigentlich ist das gar keine schlimme Quote, aber nur Langendamm ist schlechter in die Kreisliga gestartet als unsere Altherrenmannschaft. Im Heimspiel gegen den RSV Rehburg gab es nun eine 0:2-Niederlage. Torschützen waren Mario und Timo Kick.

Die Zweite machte es besser und nahm einen Punkt aus Schinna mit. Letztendlich hätte man sogar gewinnen müsssen, aber wer hatte schon mit einer Punkteausbeute beim Tabellenführer gerechnet, dem bisher nur eine Niederlage passiert war? Glücklicherweise erklärten sich Tobias Wesemann, Ralph Meier, Marius Lutterbüse und Sebastian Mitschke aus der Dritten bereit, der Zweiten auszuhelfen, die letztendlich eine schlagfertige Mannschaft aufbieten konnte. Der laufstarke Ralph Meier war immer anspielbar, während sein Bruder Stefan, der ebenfalls aushalf, im Mittelfeld wirbelte. Dieser erzielte auch mit per Distanzschuss die Führung. In der zweiten Hälfte mangelte es hier und da an Konzentration und man ließ mehr Chancen für die Schinnaer zu. Der Ausgleich für Schinna fiel in der 81. Minute nach einem Freistoß und abseitsverdächtiger Position des Torschützen Manuel Behnke.

Am nächsten Wochenende kommt es wieder zu einem langen Fußballtag am Kreuzkruger Sportplatz. Die Zweite tritt um 13.15 Uhr gegen den SC Uchte III an und die Erste erwartet den Landesberger SV um 15 Uhr.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen